Überlasse die Gesundheit deines Pferdes nicht dem Zufall

Der Vorsorgeplan

Möchtest du deinem Pferd helfen gesünder und ausgeglichener zu werden?

Hat dein Pferd auch immer mal wieder kleine Wehwehchen? Hat es im Winter mal angelaufene Beine? Oder fängt es im Frühjahr an zu husten? Hat es vielleicht immer mal wieder Mauke oder auch stumpfes Fell? Viele Pferde haben zum Teil immer wiederkehrende Krankheiten, die dann ausbrechen, wenn das Fass des Pferdes mal wieder voll ist und der letzte Tropfen das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Zum Beispiel ist ein neues Pferd in die Herde gekommen, das Futter wurde umgestellt oder das Wetter verlangt den Pferden einiges an Widerstandskraft ab. Ein gesundes Pferd kann all diesen Einflüssen trotzen und ist sowohl körperlich als auch seelisch deshalb nicht gleich aus dem Gleichgewicht. Für ein Pferd mit Vorbelastungen ist dies jedoch eine wahre Herausforderung.

Stell dir vor, du hättest jemanden, der dir hilft, dass das Fass deines Pferdes möglichst leer bleibt und dein Pferd somit zu den Pferden gehört, die vital und fröhlich durchs Jahr gehen. Du müsstest dir weniger Sorgen machen, hättest weniger Tierarztkosten und deinem Pferd ginge es besser. Insbesondere durch vorbeugende Maßnahmen kannst du deinem Pferd oft Schmerzen, starke Medikamente und eine aufwendige Behandlung ersparen.

Bist du bereit dafür zu sorgen, dass das Fass deines
Pferdes so leer wie möglich bleibt?

Für alle verantwortungsvollen Pferdebesitzer,
die das Wohlbefinden ihres Pferdes nicht dem
Zufall überlassen wollen!

Darf ich vorstellen: mein Jahrespaket für ein gesundes und fittes Pferd

Behandlung

1 Behandlung pro Quartal inkl. Behandlungsbericht und
und Futterberatung (Wert 220 €)

Pro Quartal: Austestung und Zusammenstellung einer
INDIVIDUELLEN Kräutermischung für dein Pferd (Wert 60 €)

Pro Quartal: Austestung und Zusammenstellung einer
INDIVIDUELLEN Bachblütenmischung  (Wert 18 €)

Austestung der vorhandenen Futtermittel und ggf. meiner
Testsätze, Austestung von Mängeln an Mineral- und Spurenelementen, Austestung von diversen Arzneien und Schüsslersalzen (Wert 50 €)

Notfallservice - ich bin innerhalb von 48 Stunden zur Behandlung bei deinem Pferd (z.B. steifer Rücken und Co.)

10% Rabatt auf alle zusätzlichen Einzelbehandlungen, wenn diese notwendig sein sollten

Einsatz  meines Therapieequipments: Akupunkturnadeln, -laser, Moxa, Tensorarbeit, etc. (Wert 30 €)

Betreuungsservice

  • Zwischen den Behandlungseinheiten bin ich per Mail für dich und deine Fragen erreichbar und helfe dir gerne weiter (Wert 50 €)
  • In unserer gemeinsamen Facebookgruppe kannst du dich mit anderen Pferdebesitzern austauschen mir auch gerne Fragen stellen.
  • 1 Treffen pro Quartal bei mir auf dem Hof zum Austausch zu Gesundheitsthemen und Beantwortung eurer Fragen (Wert 40 €)
  • Ich bin dein Ansprechpartner für alle deine Fragen, auch außerhalb des Bereichs Gesundheit, wie zum Beispiel Haltung, Training oder Ernährung.

Dein Bonus

  • Lehrvideos als Ergänzung zur Behandlung
    (Akupressur, Massagen, etc.) (Wert 60 €)
  • Nutzung meines Therapieequipments und -geräte (nur für Einsteller möglich): Balancepads, Körperbänder, Horserelax, Massagegerät, Healy (Frequenztherapiegerät)
    (Allein die Healynutzung hat einen Wert von 150 €)
  • Rabatt bei Kooperationspartnern wie Okapi (10%)

Dein Investment

statt 225 € monatlich

nur 99 €

+ Anfahrtspauschale abhängig von der Entfernung
und der Patientenanzahl vor Ort

Zufriedenheitsgarantie

Ich bin von meinem Unterricht überzeugt und möchte auch, dass du es bist. Sollten wir im ersten Monat merken, dass die Chemie nicht stimmt oder du stellst fest, dass das Paket doch nicht zu dir passt, dann kannst du nach dem ersten Monat ohne Angabe von Gründen kündigen. Hierzu reicht eine kurze Mail. Du zahlst dann nur für den ersten Monat und danach greift das Sonderkündigungsrecht. Solltest du während unserer Zusammenarbeit Bedenken haben oder andere Gründe, die dich bremsen und verhindern, dass du dich voll auf unsere Zusammenarbeit einlassen kannst, freue ich mich, wenn du deine Gedanken mit mir teilst und wir uns gemeinsam eine Lösung überlegen können.

Deine Trainerin

Hallo, ich bin Anika, deine
neue Pferdeausbilderin und
Pferdetherapeutin

Seit Eröffnung meines Stalles in 2018 habe ich tagtäglich mit vielen Pferden zu tun und habe da erst gemerkt, wie anfällig manche Pferde sind und einige dabei sind, die bei Kleinigkeiten irgendwie immer „hier“ schreien. Bei diesen Pferden schien unter anderem das Immunsystem wohl schlechter aufgestellt zu sein, als bei anderen Pferden. Hinzu kam, dass ich vor allem bei der Berittpferdeausbildung, aber auch im Unterricht immer wieder mit der Überlegung konfrontiert wurde:

„Versteht mein Pferd meine Hilfengebung nicht oder ist es physisch/psychisch
nicht in der Lage meiner Bitte nachzukommen?“

Mir war klar, dass ich neben meiner Tätigkeit als Ausbilderin und Ernährungsberaterin, mich auch tiefergehend mit den weiteren Möglichkeiten zur Gesunderhaltung des Pferdes beschäftigen möchte. Als ich dann kurze Zeit später bei mir selber die heilende Wirkung der Akupunktur spüren durfte, was mit der Schulmedizin seit Jahren nicht zum gewünschten Erfolg geführt hatte, war für mich klar: Das möchte ich auch selber für die Pferde erlernen!
Wenig später brachte mich eine Berittkundin auf den Weg der energetischen Heilarbeit (inkl. Reiki) mit dem Tensor. Diese Arbeit liegt mir sehr und ich habe das Gefühl, dass dieser Zusammenschluss von chinesischer Medizin und Tensorarbeit für die Pferde sehr effektiv und nachhaltig wirkt.

Hier ein kurzer Überblick über meine wichtigsten Abschlüsse/Fortbildungen:

· Trainerschein der klassisch-barocken-Reiterei
· Pferdesportmanagerin
· Trainerfortbildung an den Hofreitschulen in Wien, Jerez und Lissabon
· Pferdeernährungsberaterin
· Therapeutin für chinesische Medizin Schwerpunkt Akupunktur und Osteopunktur (Kombination aus Osteopathie und Akupunktur)
· Therapeutin für energetische Heilarbeit

Ich bin ein Pferdemensch durch und durch. Während du auf der Arbeit bist, beschäftige ich mich den ganzen Tag mit kaum etwas anderem. Dazu gehören unzählige Weiterbildungen, Seminare, Webinare und Bücher zu diversen Themen. Ich möchte, dass du von meinem Wissen profitierst! Nutze meine Erkenntnisse aus Fehlern, die ich selber gemacht habe oder meine Aha-Momente aus der täglichen Ausbildungsarbeit für euer Vorankommen von dir und deinem Pferd.

Ich habe vielfältige Erfahrung in der Ausbildung verschiedenster Pferdetypen. Egal ob Warmblut, Haflinger, Friese, Spanier, Tinker, Araber, Kaltblut, Gangpferd, und, und, und. Jeder Typ hat bestimmte Stärken und auch manche Schwächen, die es gilt in der Ausbildung zu berücksichtigen. Dabei ist mir viel Ruhe und Geduld ein besonderes Anliegen.
Dies hilft eine entspannte Lernatmosphäre zu schaffen und gibt Raum für Fehler, die dann zusammen besprochen werden. Besonders zu schwierigen Pferden finde ich so schnell einen Draht und kann ohne Hektik und Stress die Probleme lösen.

Ich kann es kaum erwarten, deinem Pferd zu mehr physischer und
psychischer Balance zu verhelfen!

Was die Symbiose aus Akupunktur und energetischer Heilarbeit dir so alles über dein Pferd verraten kann?

Besonders interessant ist die Kombination von Energiearbeit über den Tensor. Der Tensor ist eine Einhandrute, womit die Energiezustände/-ströme für jeden sichtbar gemacht werden.

Den Tensor wird für folgende Arbeiten bzw. Fragestellungen genutzt:

  • Austestung von Futtermitteln (Unverträglichkeiten, Was braucht mein Pferd eigentlich?)
  • Lokalisation von Störfeldern im Körper, im Anschluss werden diese beseitig und die Energie kann wieder ungehindert durch den gesamten Körper fließen (Reiki)

Zudem können dem Tensor Fragen gestellt werden, die mit ja oder nein beantwortet werden. Das hört sich im ersten Moment ein bisschen merkwürdig an. Im Prinzip ist der Tensor jedoch nur ein Verstärker für die Informationen, die unser Unterbewusstsein sowieso schon weiß oder unser Pferd uns mitteilen möchte. Mit dieser Art der Testung konnte ich beispielsweise bereits ermitteln, warum sich ein Pferd verhaltensauffällig zeigt, wo die Probleme sind und wie diese verbessert werden können.

 Hier eine Übersicht über die häufigsten Fragestellungen:

  • Braucht mein Pferd schon eine Decke?
  • Fühlt mein Pferd sich im Stall wohl?
  • Arbeitet mein Pferd gerne mit mir?
  • Passt der Sattel?
  • Braucht mein Pferd das Futtermittel x?
  • Aus welchem Bereich kommt die Lahmheit? (Störfeldersuche bei einem lahmenden Pferd)

Dies ist nur ein kleiner Auszug, um einmal eine Idee zu bekommen, was mit dem Tensor alles getestet und gefragt werden kann. Selbstverständlich kannst du ganz individuell auf eure Probleme oder was du schon immer gerne wissen wolltest eingehen. Ganz entscheidend ist auch die Fragestellung. Es ist zum Beispiel ein Unterschied, ob mein Pferd etwas verträgt, es etwas braucht oder ihm etwas guttut. Hier benötigt man einen erfahrenen Therapeuten, der weiß, auf welche Weise man die Fragen stellt.

Diese Arbeit ist eine super tolle Möglichkeit in Kontakt mit deinem Pferd zu treten und in Erfahrung zu bringen, was du noch besser/anders machen kannst und folglich womit du deinem Pferd das Leben einfach noch angenehmer gestalten kannst. Auch ist die Störfeldarbeit eine tolle präventive Maßnahme (genauso wie die Akupunktur), damit die Energie immer ungehindert durch den Körper fließt und Krankheiten erst gar nicht auftreten.

Diese Arbeit ersetzt natürlich im Ernstfall keinen Tierarzt. Wenn ein Pferd ernsthaft krank ist, sollte immer ein Spezialist zu Rate gezogen werden!

Mein Angebot

Durch meine Ausbildung in der chinesischen Medizin kann ich den Pferden helfen durch verschiedene Arten von Akupunktur wieder ins Gleichgewicht zu kommen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Hierbei handelt es sich um eine sehr sanfte Therapie, die ohne Nebenwirkungen auskommt.

Für folgende Krankheitsbilder ist eine Behandlung mit Akupunktur
zum Beispiel besonders empfehlenswert:

  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Ekzeme
  • Hauterkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • schwaches Immunsystem
  • Entzündungen/ Schwellungen
  • Fieber/ Erkältung
  • Stoffwechselkrankheiten
  • psychische Unruhe, Reizbarkeit, Angst etc.
  • und ganz viele mehr…

Akupunktur hilft vor allem vorbeugend, kann aber auch bei akuten und chronischen Krankheiten eingesetzt werden. Natürlich gibt es auch hier keine Wunderheilung. Ein Knochen oder Gewebe, was bereits zerstört ist, kann nicht wiederhergestellt werden. Akupunktur kann jedoch in diesem Zusammenhang Schmerzen lindern, Entzündungen ausleiten und die Durchblutung anregen.

Ich kann es kaum erwarten, deinem Pferd zu mehr physischer und psychischer Balance zu verhelfen!

Der Rehaaufenthalt ist für dich und
dein Pferd das Richtige, wenn…

  • du dein Pferd aufgrund gesundheitlicher Beschwerden länger aus dem Training genommen wurde und nun schonend und nachhaltig wieder auftrainiert werden soll.
  • wenn dein Pferd immer wieder im Training ausfällt und dein Tierarzt nicht mehr akut weiterhelfen kann und dir rät dein Pferd einfach mal eine Weile „wegzustellen“ und ihm eine Pause zur Regeneration zu gönnen.
  • dein Pferd Probleme mit den Hufen oder irgendwo anders im Bewegungsapparat (Rücken, Hüfte, ISG, Knie) hat und du möchtest, dass diese Problemzone in Ruhe ausheilt und dann gefestigt aufgebaut wird, damit es zu keinem Rückfall kommt.